SE & Co. KGaA

Bauzulieferer Sto will Rechtsform ändern: Was ändert sich für Aktionäre?

Paul Lauer

Von Paul Lauer

Fr, 03. Mai 2013 um 20:36 Uhr

Wirtschaft

Mit der Einladung zur Hauptversammlung haben die Aktionäre der Sto AG mehr Unterlagen als sonst erhalten. Der Bauzulieferer will seine Rechtsform ändern. Was steckt hinter dieser Entscheidung und welche Folgen hat sie für Aktionäre?

Was für eine Konstruktion verbirgt sich hinter der Rechtsform der SE & Co. KGaA?
Dazu muss man einen Schritt zurückgehen. Diese rechtliche Gestaltung eines Unternehmens hat ihre Wurzeln in der Kommanditgesellschaft (KG). Die KG ist die klassische Form der Personengesellschaft. Sie setzt sich zusammen aus einem Komplementär und einem oder mehreren Kommanditisten. In der Rolle des Komplementärs befindet sich meist der Eigentümer und Chef des Unternehmens. Er hat das alleinige Sagen im Unternehmen, muss dafür aber im Ernstfall mit seinem privaten ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ