TPP-Abkommen

Freier Handel im Pazifik

Christian Mihatsch

Von Christian Mihatsch

Do, 21. Mai 2015

Wirtschaft

Ein Abkommen zwischen den USA und asiatischen Staaten rückt näher.

CHIANG MAI. Eine Freihandelszone rund um den Pazifik: das ist das Ziel der zwölf Mitgliedsländer der Transpazifischen Partnerschaft (TPP). Seit 2010 wird über das TPP-Abkommen verhandelt, das Handelserleichterungen für zwei Fünftel der Weltwirtschaft verspricht. Es ist das Gegenstück zur geplanten transatlantischen Freihandelszone TTIP.

Die Verhandlungen über die Transpazifische Partnerschaft (TPP) gehen in die letzte Runde. Zur Vorbereitung auf den Showdown will das US-Parlament noch diese Woche die sogenannte Trade Promotion Authority (TPA) erneuern. Diese gibt US-Präsident Barack Obama die Möglichkeit, Handelsverträge auszuhandeln, die anschließend vom Parlament nicht mehr geändert werden können. Das US-Parlament kann dem Vertrag nur noch als Ganzes zustimmen oder muss ihn als Ganzes ablehnen. TPA gilt als Voraussetzung, dass die ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ