In hitziger Atmosphäre

Hanna Gersmann

Von Hanna Gersmann

Di, 10. November 2015 um 10:45 Uhr

Wirtschaft

FREIBURG. Der Klimawandel ist eine der größten Herausforderungen, der sich die Menschheit stellen muss. Um die Erderwärmung zu begrenzen, müssen die Staaten gemeinsam handeln. Vom 30. November an versuchen die Länder in Paris ein neues Klimaabkommen abzuschließen. Welche Folgen der Klimawandel bereits hat, was er für Deutschland bedeutet und wer die wichtigen Akteure sind, stellt die BZ in einer Serie dar. Im ersten Teil geht es um die Frage, ob die Erderwärmung in den Griff zu bekommen ist.

FREIBURG. Der Klimawandel ist eine der größten Herausforderungen, der sich die Menschheit stellen muss. Um die Erderwärmung zu begrenzen, müssen die Staaten gemeinsam handeln. Vom 30. November an versuchen die Länder in Paris ein neues Klimaabkommen abzuschließen. Welche Folgen der Klimawandel bereits hat, was er für Deutschland bedeutet und wer die wichtigen Akteure sind, stellt die BZ in einer Serie dar. Im ersten Teil geht es um die Frage, ob die Erderwärmung in den Griff zu bekommen ist.

Zunächst die Superlative: Bezogen auf die Wirtschaftsleistung ist im Jahr 2014 nirgendwo auf der Welt so viel in erneuerbare Energien aus Sonne, Wind und Co investiert worden wie im ostafrikanischen Burundi. Und in der marokkanischen Wüste wird das mit 580 Megawatt Leistung größte Solarkraftwerk der Welt gebaut. 2014 sind seit 40 Jahren erstmals die weltweiten Treibhausgasemissionen aus dem Energiesektor nicht gestiegen, obwohl die Weltwirtschaft gewachsen ist.
Es tut sich was, die Welt baut um, weg von zerstörerischen fossilen Energieträgern, von Kohle, Gas und Öl. Das Netzwerk Ren21 listet die Beispiele im Renewables Global Status Report 2015 auf. Zu Ren21 gehören Umweltverbände wie Greenpeace, die Weltbank, die ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung