Jetzt bestäubt die Profi-Biene

Beate Beule

Von Beate Beule

Mi, 09. März 2011

Wirtschaft

Das schwarz-gelbe Insekt ist das drittwichtigste Nutztier / Weil der Bestand schrumpft, blüht das Geschäft für Bestäubungsimker.

FREIBURG. Die Globalisierung hat die Honigbiene erreicht. Ganze Schwärme werden durch die halbe Welt verschickt. Denn die Zahl der Bienenvölker ist drastisch zurückgegangen, und damit drohen die Erträge in der Landwirtwirtschaft zu sinken. Schließlich müssen Pflanzen bestäubt werden. Auch in Deutschland gibt es mittlerweile Bestäubungsimker, die ihre Tiere gegen Bezahlung verleihen – und die nun Mindestlöhne für ihre Bienen fordern.

Bei Nutztieren denken die meisten Menschen an Schweine oder Kühe, keinesfalls an Bienen. Dabei steht das Insekt bereits auf Platz drei der wichtigsten Nutztierarten. Der Ertrag geht volkswirtschaftlich in die Milliarden. Je nach Berechnungsmethode schwanken die Angaben; deutschlandweit wird der Nutzen der Honigbiene auf zwei bis vier Milliarden Euro jährlich geschätzt, für Europa kursieren Werte zwischen 14 Milliarden und 22 Milliarden Euro.
Dass die Biene derart nützlich ist, liegt allerdings nicht an ihrem bekanntesten Produkt, dem Honig. Vielmehr ist ihre Bedeutung für die ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung