Warum nicht einfach den Boden besteuern?

Christian Rath

Von Christian Rath

Fr, 04. November 2016

Wirtschaft

Der Bundesrat behandelt an diesem Freitag die Reform der Grundsteuer / Dass er an der kombinierten Besteuerung von Boden und Gebäuden festhalten will, ist umstritten.

FREIBURG. An diesem Freitag will der Bundesrat eine Modernisierung der Grundsteuer auf den Weg bringen. Der Gesetzentwurf betrifft alle Grundstückseigner und Mieter. Es gibt aber ökologische und verfassungsrechtliche Kritik.
Eigentümer von Gebäuden und Grundstücken müssen Grundsteuer zahlen. Bei Mietshäusern kann die Grundsteuer per Nebenkosten vollständig auf die Mieter umgelegt werden. Die geplante Grundsteuerreform betrifft also fast jeden.
Die Grundsteuer brachte 2014 bundesweit 13 Milliarden Euro ein und geht ganz an die Kommunen. Zwar macht die Grundsteuer nur zwei Prozent des staatlichen Gesamtsteueraufkommens aus. Aus Sicht der Kommunen ist sie aber die drittwichtigste Steuerart. Sie steht für rund 15 Prozent ihrer Steuereinnahmen.
So wird bisher die Grundsteuer berechnet: ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 8 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung