Sparkurs

Welche Ziele verfolgt die Haufe-Gruppe?

Jörg Buteweg

Von Jörg Buteweg

Fr, 17. Januar 2014 um 20:45 Uhr

Wirtschaft

Umbruch auf der Haid: Die Freiburger Haufe-Gruppe will 15 Millionen Euro einsparen. Warum ist dieses Sparprogramm nötig? Die Haufe-Geschäftsführer geben Antworten im Interview.

Die Freiburger Haufe-Gruppe – inzwischen mit mehr als 1000 Mitarbeitern der größte private Arbeitgeber Freiburgs – hat in den vergangenen Jahren zahlreiche Unternehmen gekauft, jüngst den Stuttgarter Verlag Schäffer-Poeschel. Nun wird ein Sparprogramm aufgelegt, mit dem nach BZ-Informationen 15 Millionen Euro eingespart werden sollen. Welche Ziele die Haufe-Gruppe verfolgt, wollte Jörg Buteweg von Martin Laqua, Birte Hackenjos und Markus Reithwiesner wissen. Hackenjos und Reithwiesner sind Geschäftsführer, Laqua geschäftsführender Gesellschafter der Haufe-Gruppe-Holding.

BZ: Die Haufe-Gruppe war in den vergangenen Jahren auf Einkaufstour. Haben Sie sich übernommen, sodass jetzt ein Sparprogramm aufgelegt werden muss?
Laqua: Von Übernehmen kann keine Rede sein. Gewiss, wir haben etliche Firmen zugekauft: jüngst den Verlag Schäffer-Poeschel, zu Jahresbeginn 2013 das Weiterbildungsportal Semigator, im Jahr 2012 die ESS AG und die Schweizer Umantis, 2011 den Literaturservice Leipzig (LSL) …

BZ: … das will finanziert sein.
Laqua: Natürlich. Wir investieren auch sehr viel. Dafür muss die Ertragskraft stimmen. Da haben wir im vergangenen Jahr unsere Ziele nicht erreicht.

BZ: Wie viel wollen Sie genau sparen und was heißt das für die Mitarbeiter?
Laqua: Wir treiben derzeit den dafür notwendigen internen Prozess voran. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir mögliche anstehende Veränderungen zunächst intern klären, ehe wir die Öffentlichkeit informieren.

BZ: Können Sie denn betriebsbedingte Kündigungen ausschließen?
Laqua: Ich möchte an dieser Stelle noch ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ