Wohnen auf knappem Raum

Larissa Schwedes

Von Larissa Schwedes (dpa)

Di, 14. Januar 2020

Wirtschaft

Die Schrankwand alter Tage hat ausgedient, jetzt sucht die Möbelbranche nach neuen Umsatzbringern.

KÖLN. In Köln versammeln sich wie jedes Jahr Möbelbauer aus aller Welt. In Zeiten, in denen beim Wohnen viele eher zu Minimalismus tendieren, ist die große Frage: Was lässt sich noch verkaufen?

Jahrzehntelang war sie der Inbegriff des deutschen Wohnzimmers: die massive Schrankwand mit Regalen und Aussparung für den Fernseher, oft aus dunkler Eiche. Für Möbelhersteller eine sichere Bank, um Geld zu verdienen. Läuft man heute über die Kölner Möbelmesse, die ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

50%-SPAR-ANGEBOT: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Hier sparen.

Um pro Monat 5 Artikel kostenlos zu lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel - registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ