Erklärung

Wolfgang Schäuble tritt bei der Bundestagswahl 2021 im Wahlkreis Offenburg erneut an

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 16. September 2020 um 11:00 Uhr

Offenburg

Der dienstälteste Abgeordnete im Deutschen Bundestag will’s noch mal wissen: Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble, der am Freitag 78 wird, tritt 2021 erneut für die CDU im Wahlkreis Offenburg an.

Die Spatzen hatten es bereits im Sommer von den Dächern gepfiffen, doch die offizielle Erklärung stand noch aus. Nun ist es amtlich: Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble tritt bei der Bundestagswahl 2021 wieder als Kandidat der CDU im Wahlkreis Offenburg an. Diese Entscheidung habe er der CDU Ortenau bekanntgegeben, erklärte der dienstälteste Bundestagsabgeordnete am Mittwoch. Schäuble sitzt seit 1972 im Bundestag. "Im Gespräch mit dem Vorsitzenden des CDU-Kreisverbandes Ortenau, Volker Schebesta, habe ich mich entschieden, 2021 noch einmal für den Deutschen Bundestag zu kandidieren", so Schäuble in einer Mitteilung.

Er habe sich die Entscheidung, auch im Hinblick auf sein Alter, nicht leicht gemacht: "Ich denke aber, dass ich mit meinen Erfahrungen in diesen Zeiten vielfältigen Umbruchs einen stabilisierenden Beitrag leisten kann."

Volker Schebesta freut sich über die erneute Kandidatur.

"Dr. Wolfgang Schäuble ist für die Union bundesweit und im Wahlkreis ein Zugpferd. Mit seinem Einfluss erreicht er viel für die Menschen in unserer Region", so der Kreisvorsitzende. Wann und wo nominiert wird, steht noch nicht fest.