Zalando bewertet anders

Mark Alexander

Von Mark Alexander

Fr, 16. April 2021

Wirtschaft

Personalsystem geändert.

. Der Onlinehändler Zalando mit Verteilzentrum in Lahr hat sein Personalbewertungssystem geändert. Dies bestätigte das Unternehmen der Badischen Zeitung. Zuerst hatte die Süddeutsche Zeitung über den Vorgang berichtet.

Bei der 360-Grad-Feedback-Methode wird die Arbeitsleistung von Beschäftigten von anderen Mitarbeitern bewertet. Diese sind teils höher-, aber auch niedrigergestellt. Nach Ansicht des Unternehmens sei dies fairer, weil die Bewertungen nicht mehr ausschließlich von Führungskräften kommt.

Datenschützer hatten Bedenken. Ihr Fazit: Einschätzungen von Kollegen dürfen in die Bewertung von Arbeitsleistungen einfließen, aber nur, wenn dies im erforderlichen Umfang geschieht und kein dauerhafter Überwachungsdruck entsteht. Zalando hat nun auf die Bedenken reagiert. Demnach darf ein Mitarbeiter nur noch von maximal drei weiteren Beschäftigten bewertet werden. Außerdem kann ein Mitarbeiter ein Veto gegen einen Bewerter einlegen.