"Zeltreise" in die Staufener Vergangenheit

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 15. September 2021

Staufen

Statt bei "Stages" in Staufens Altstadt wird am Wochenende auf der Kulturbaustelle in der Historie geschwelgt.

(BZ/ran). Mit den Staufener Stadtgeschichten "StaGes" erfreut sich die Fauststadt seit vielen Jahren in opulenter und kreativer Form ihrer Historie und lockte damit stets auch viele Auswärtige in die Altstadt. Die Pandemie verhindert die nächste große Zusammenkunft. Aber eine ganze Nummer kleiner soll am kommenden Wochenende im Zelt der Kulturbaustelle Staufen dennoch in der Vergangenheit geschwelgt und dabei Kontakte gepflegt werden. "Statt Stages wird es ein Freundschaftstreffen unter dem Titel Zeltreise geben", sagt Organisator Andy Müller.

Am Samstag von 11 bis 22 Uhr und am Sonntag von 11 bis 20 stehen auf dem Programm: Der Jugendzirkus Faustino wird mit Akrobatik zum Staunen einladen. Für die passende historische Stimmung sorgen Musik aus vergangenen Zeiten und wieder manche Feuerstelle. Dazu kommen Lagergruppen, Revolutionäre, Bauern und Gaukler. "Alle sonst beteiligten Gruppen haben wir eingeladen, ein paar haben auch schon zugesagt", sagt Müller. Marktleute bieten ihre Waren feil und die Kinder erwartet eine Überraschung, Speis und Trank gibt es selbstverständlich auch.

Als besondere Attraktion gibt es zum ersten Mal einen historischen Kleider- und Stoffmarkt. Der Funduz-Kostümverleih aus Staufen, der Anfang Oktober seine Neueröffnung feiern will, hat extra für diesen Anlass über 600 Einzelstücke aus seinem Fundus gezogen, darunter auch einige besondere Raritäten. Außerdem wird zweimal täglich das Theaterstück "Doktor Faustens Tod" aufgeführt. "Und wir möchten den Gästen einen Einblick in die Probenarbeit geben", sagt Müller.

Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf zu 5 Euro, Kinder unter 12 Jahren sind frei, bei allen Geschäftsstellen der Badischen Zeitung und beim BZ-Ticket-Service (bz-ticket.de/Tel. 0761/4968888). Auf dem Gelände gelten die Bestimmungen der aktuellen Corona - Verordnung. Die 3G Regel ist verpflichtend.