Regionalverkehr der Bahn

Massive Zugausfälle im Rheintal und am Kaiserstuhl

Manfred Frietsch

Von Manfred Frietsch

Mo, 23. November 2020 um 08:19 Uhr

Südwest

Technische Störungen an einem neuen Zugtyp haben den Bahnverkehr zwischen Gottenheim und Endingen lahmgelegt. Auch auf der Rheintalstrecke kam es zu Problemen.

Im Regionalverkehr der Deutschen Bahn ist es am Sonntag zu massiven Störungen sowohl auf der Rheintalstrecke Basel-Freiburg-Offenburg als auch auf der Breisgau Ost-West-Achse am Kaiserstuhl gekommen. Ursache dafür waren nach einer Mitteilung der DB Störungen an Zügen. Nach Angaben von Bahnnutzern soll es sich dabei um den neuen Zugtyp Mireo handeln. Dieser einstöckige Zug wird seit diesem Sommer auf der Rheintalstrecke eingesetzt. Seit September fährt er auch an Sonn- und Feiertagen als S-Bahn auf der Linie S 12 zwischen Gottenheim und Endingen.

Ersatzverkehr mit Bussen am Kaiserstuhl

Die Störungen traten bereits am Sonntagmorgen auf, so dass der Bahnverkehr zwischen Gottenheim und Endingen komplett eingestellt wurde. Die Bahn setzte daraufhin Busse als Ersatzverkehr ein. Im Streckenabschnitt zwischen Gottenheim und Freiburg fuhren verkürzte Züge, da die Koppelung mit den Zügen des Abschnitts Gottenheim-Endingen wegen deren Ausfall nicht möglich war.

Auf der Rheintalbahn fuhren nach Angaben von Bahnnutzern Züge des ansonsten als Regionalexpress eingesetzten Typs Desiro teilweise auch die für den Mireo vorgesehenen Verbindungen der Regionalbahn und bedienten auch deren Haltepunkte, die ansonsten von den Expresszügen nicht bedient werden. Auf der Rheintalbahn kam es im Regionalverkehr zwischen Offenburg und Basel zu Verspätungen und einigen Zugausfällen. Dies wirkten sich auch auf einzelne Verbindungen des Fernverkehrs aus, da Fernzüge wegen vorausfahrender verspäteter Regionalzüge teilweise ihre Fahrzeiten nicht einhalten konnten.

Mehr zum Thema: