Zwischen Heimat und Wahlheimat

Charlotte Janz

Von Charlotte Janz

Do, 04. August 2011

Lahr

Schweizerverein Ortenau will Völkerverständigung fördern.

ETTENHEIM-MÜNCHWEIER. Der Schweizer Nationalfeiertag war zwar am Montag – traditionell am 1. August –, begangen hat ihn der Schweizerverein Ortenau aber einen Tag früher, am Sonntag. Da ist man flexibel. Muss man auch sein, schließlich wohnen die Mitglieder weit verstreut. Das Einzugsgebiet der Auslandschweizer in der Ortenau reicht von Emmendingen bis Achern. Ihre Präsidentin Silvia Loch-Berger lebt in Münchweier.

Silvia Loch-Berger möchte ihre Gruppe keineswegs als Parallelgesellschaft für heimwehkranke Exilanten verstanden wissen. Daher zieren das Vereins-T-Shirt zwei Wappen: Das weiße Kreuz auf rotem Untergrund der Schweiz schmiegt sich an die badischen Greifvögel. "Wir sind keine bornierten Schweizer", sagt sie, "wir schotten uns nicht ab." In der Satzung des drei Jahre alten Vereins steht explizit: Ein Zweck des Zusammenschlusses sei die Förderung der ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ