Stimmen zur Job-Start-Börse in Neustadt

Zwischen Technik und irgendwas mit Büro

Eva Korinth

Von Eva Korinth

So, 20. Oktober 2019 um 13:57 Uhr

Titisee-Neustadt

Mit Taschen voller Prospekte gehen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Jobstartbörse nach Hause. Die Unternehmen wissen: "Man muss sich präsentieren".

Viel zu sehen und zu erfahren gab es auf der Job-Start-Börse (JSB). Die Aussteller präsentierten mit hohem Aufwand ihre Produkte und Projekte ihrer Auszubildenden, die Messebesucher durften Hand anlegen. Eva Korinth hat Stimmen gesammelt.

Schüler:
Der 15-jährige Titiseer Finn Löffelholz aus der zehnten Klasse der Hebel-Werkrealschule und sein Klassenkamerad Liam Harper (15) sind beeindruckt, wie viele Stände da sind. Das sei eine gute Auswahl. Finn neigt zu etwas Technischem oder etwas in der Natur, Liam überlegt, ob er noch weiter auf die Schule geht.

Die elfjährige Regina Kalinger aus der sechsten Klasse der Realschule begleitet ihre Cousine und ihren Bruder. Am Workshop Metall findet sie großen Spaß. Ihre Neigungen gehören ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

50%-SPAR-ANGEBOT: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Hier sparen.

Um pro Monat 5 Artikel kostenlos zu lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel - registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ