Unermesslich wertvoll

1000 Jahre alte, goldene Altartafel reist mit Polizeieskorte von Basel nach Paris

Annette Mahro

Von Annette Mahro

Di, 21. Januar 2020 um 18:57 Uhr

Basel

BZ-Plus Das Antependium war der Star der "Gold & Ruhm"-Ausstellung im Historischen Museum. In einer millimetergenau angefertigten Transportkiste wird es im Spezial-Transporter zurückgebracht.

Die Basler "Gold & Ruhm"-Ausstellung hat ihre Pforten geschlossen. Ihr Glanzstück, das 1000 Jahre alte Basler Antependium, ist mit Polizeieskorte wieder abgereist. 63.622 Besucher haben die Ausstellung gesehen. Das letzte Mal war die goldene Altartafel aus dem Basler Münsterschatz 1956 zu Gast. Dass das Pariser Musée de Cluny, das sie seit Mitte des 19. Jahrhunderts bewahrt, das fragile Meisterwerk überhaupt ausgeliehen hat, dafür gab es besondere Gründe. Allen voran das Tausend-Jahr-Jubiläum der Münsterweihe.
Für Sabine Söll-Tauchert war es ein sehr emotionaler Moment, als das berühmteste Gastgeschenk, das der letzte ottonische Kaiser Heinrich II 1019 nach Basel ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ