14 Kinder kreierten ihr eigenes "Uffertbrüttli"

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 05. Juni 2020

Efringen-Kirchen

(BZ). Der traditionelle Umzug an Himmelfahrt, bei dem das "Uffert-Brüttli" im Mittelpunkt steht, konnte wegen Corona nicht stattfinden. Ersatzlos streichen wollte ihn Ortsvorsteherin Joelle Kammerer aber nicht, weshalb sie einen Kreativwettbewerb rund um den Umzug initiierte, an dem sich 14 Kinder im Alter von zweieinhalb bis zwölf Jahren beteiligten. Die Ergebnisse, so die Ortsverwaltung, könnten sich sehen lassen. Nicht nur Bilder, davon eines auf Leinwand, gingen ein, die das Ereignis illustrierten, auch eine aufwändige Bastelarbeit thematisierte den Umzug und stellte ihn aus Pappmaché nach. Schließlich gab es auch ein Video, das den Umzug als Manga-Abenteuer darstellte und eine Gartengestaltung zum Thema. Alle jungen Teilnehmer erhalten einen Preis.