Fall Maria L.

16. Verhandlungstag im Mordprozess gegen Hussein K. dauert eine Viertelstunde

Carolin Buchheim (aktualisiert um 9.45 Uhr)

Von Carolin Buchheim (aktualisiert um 9.45 Uhr)

Do, 21. Dezember 2017 um 07:00 Uhr

Freiburg

Zum 16. Mal wurde am Donnerstag im Mordfall Maria L. vor dem Landgericht Freiburg verhandelt. Der letzte Prozesstag in diesem Jahr dauerte nur 15 Minuten.

Der 16. Prozesstag war ein sehr kurzer: 15 Minuten dauerte die Verhandlung. Notwendig war sie, da laut § 229 I StPO eine Hauptverhandlung nur bis zu drei Wochen unterbrochen werden darf.

Hussein K.s Verteidiger Sebastian Glathe schickte als Vertreter seinen Sozietätskollegen Klaus Eschenburg; Nebenklagevertreter Bernhard Kramer erschien zu diesem Kurztermin nicht.

Verlesen wurden zwei Gutachten
Richterin Kathrin Schenk verlas zwei Dokumente. Das erste war ein Gutachten eines LKA-Gutachters zu Schuhspuren. Der Gutachter hatte sechs Paar Schuhe untersucht, die die Polizei Freiburg bei Hussein K. sichergestellt und dem LKA überstellt hatte. Verglichen hat er die Schuhe mit ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ