Reizgas in Schulsporthalle

21 Verletzte bei Beschneidungsfeier – Polizei ermittelt

Martin Eckert, dpa

Von Martin Eckert & dpa

So, 11. Oktober 2015 um 17:20 Uhr

Schwörstadt

Vorsätzliche Tat oder ein Versehen? Bei einer Beschneidungsfeier in Schwörstadt mussten 300 Gäste aus einer Sporthalle fliehen, nachdem Reizgas versprüht worden war. Die Polizei ermittelt.

21 verletzte Besucher und ein Großaufgebot von Rettungskräften – so die Bilanz einer Familienfeier in der Nacht auf Sonntag in Schwörstadt. Gegen 23.20 Uhr breitete sich in der Sporthalle der Schule am Heidenstein plötzlich ein stechendes Gas aus, wer damit in Kontakt kam, klagte über Augen- und Atemwegsreizungen. 300 Menschen ergriffen die Flucht. Sofort wurde das Führungs- und ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ