Papstbesuch

33 Mann zählen zum offiziellen Reisetross von Benedikt XVI.

kna/rö

Von kna & Joachim Röderer

Do, 22. September 2011

Freiburg

Wenn Papst Benedikt XVI. auf Reisen geht, dann ist er nicht allein. Sein Tross ist aber überschaubar: Die „Seguito papale“, die offizielle Begleitung des Kirchenoberhaupts, umfasst gerade 33 Mann: vom Kardinalstaatssekretär über Zeremonienmeister, Leibarzt und Leibwächter bis zum TV-Techniker.

Wenn das Papamobil am Samstag durch die Kaiser-Joseph-Straße fährt, ist auch ein früherer Freiburger mit an Bord: Privatsekretär Georg Gänswein besucht mit seinem Chef die alte Heimat.

Angeführt wird der päpstliche Tross von Kardinalstaatssekretär Tarcisio Bertone. Seit fünf Jahren leitet der hochgewachsene und fußballbegeisterte Piemontese die größte Behörde der Papstes. Unterstützt wird er von der vatikanischen "Nummer drei", dem Substituten oder "Innenminister", Erzbischof Giovanni Angelo Becciu. Erst seit wenigen Monaten bekleidet der gebürtige Sarde dieses Amt. Zur Seite steht ihm in Berlin, Erfurt und Freiburg der Leiter der zuständigen ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ