Feuerwehreinsatz

50000 Euro Schaden bei Küchenbrand in Hochsal

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 18. November 2020 um 11:26 Uhr

Laufenburg

Niemand wurde verletzt bei einem Küchenbrand in Hochsal am Dienstag. Aber die Wohnung, in die die Feuerwehr einrückte, ist nach den Löscharbeiten nicht mehr bewohnbar.

Bei einem Küchenbrand in einem Mehrfamilienhaus in Laufenburg-Hochsal am Dienstagmorgen ist ein Schaden von rund 50 000 Euro entstanden. Verletzt wurde laut Angaben der Polizei niemand. Gegen 11 Uhr waren Hausbewohner auf einen ausgelösten Rauchmelder aufmerksam geworden. Die Feuerwehr rückte in die Wohnung vor und konnte das Feuer dort in der Küche schnell löschen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand dürfte eine mobile Kochplatte, die auf einer eingeschalteten Herdplatte stand, in Brand geraten sein. Durch die starke Rußbildung war die betroffene Wohnung nicht mehr bewohnbar. Die Feuerwehr Laufenburg war mit vier Fahrzeugen und 20 Mann, das DRK und die Polizei waren mit mehreren Fahrzeugen im Einsatz.