Wechsel

Ab Sonntag gilt der Sommerfahrplan in Bus und Bahn

Daniel Gramespacher

Von Daniel Gramespacher

Sa, 13. Juni 2020 um 20:05 Uhr

Kreis Lörrach

Im Landkreis Lörrach bringt der Fahrplanwechsel von Bahnen und Bussen vor allem auf der Rheintalstrecke Änderungen. Ansonsten ändert sich bei Bussen und Bahnen nur wenig.

Mit dem Fahrplanwechsel am Sonntag, 14. Juni, ergeben sich im Landkreis Lörrach vor allem auf der Rheintalstrecke Basel-Freiburg Änderungen. Ansonsten ändert sich bei Bussen und Bahnen fast nichts.

Wie berichtet wächst der Regionalverkehr auf der Rheintalbahn mit mehr und schnelleren Zügen. Für einige Gemeinden verschlechtert sich aber die Anbindung. Der Takt der Regional-Expresszüge (RE) wechselt sich künftig ab: In der einen Stunde verkehrt ein schneller RE durch den Katzenbergtunnel, der im Kreis Lörrach nur in Weil am Rhein hält, in der anderen Stunde ein langsamerer RE, der im Kreis Lörrach auch Schliengen, Bad Bellingen, Efringen-Kirchen und Haltingen bedient. In kleineren Orten wie Rheinweiler, Kleinkems, Istein und Eimeldingen hält meist nur noch die Regionalbahn (RB) – stündlich.

Für die Regionalbahn setzt DB Regio vorläufig noch die roten Doppelstockwagen ein; bis November sollen diese nach und nach durch neue Züge des Typs Mireo von Siemens ersetzt werden; als RE sind Züge des Typs Desiro von Siemens unterwegs. Nach Abschluss der Arbeiten an der Infrastruktur, voraussichtlich ab Dezember 2024, werde die RB zwischen Müllheim und Basel im Halbstundentakt verkehren, kündigt die Bahn an. Am Hochrhein wird von Sonntag an wieder der normale Fahrplan gefahren.

Mit Trennscheibe ist der Kartenverkauf möglich

Im Busverkehr der SWEG ergeben sich lediglich auf der Linie 4 zwischen Kandern und Neuenburg/Müllheim Anpassungen, die wegen der Änderungen auf der Rheintalbahn notwendig waren, heißt es beim Regio Verkehrsverbund Lörrach (RVL).

In Bussen, die eine Trennscheibe am Busfahrerarbeitsplatz eingebaut haben, ist der Einstieg und Fahrkartenkauf wieder möglich. Ein Aufkleber links unten auf der Frontscheibe des Busses zeigt an, wenn ein Ticketkauf beim Fahrer möglich ist. Bei den noch nicht umgerüsteten Bussen müssen zum Ein- und Ausstieg die hinteren Türen genutzt werden und ein Fahrscheinverkauf beim Busfahrer ist noch nicht wieder möglich.

Bei den S-Bahn-Linien S 5 (Weil am Rhein-Steinen) und S6 (Basel-Zell im Wiesental), Südbadenbus und dem übrigen Busverkehr im Landkreis ändert sich nichts. Weiterhin gilt im Kreis wie in ganz Baden-Württemberg in Bussen und Zügen sowie an den Haltestellen wegen der Corona-Pandemie Maskenpflicht.