Ärzte und Pfleger sind durch KI nicht zu ersetzen

Dierk Knechtel

Von Dierk Knechtel

Mo, 08. Juli 2019

Gengenbach

Giovanni Maio, Inhaber des Lehrstuhls für Medizinethik der Uni Freiburg, sprach in Gengenbach über ethische Grenzen in der Medizin.

GENGENBACH. Wo sind die ethischen Grenzen der Anwendung künstlicher Intelligenz (KI)? Welche Ziele will die Gesellschaft mit Technik erreichen, welche nicht? Auf diese Fragen ging der Arzt und Philosoph Giovanni Maio am Beispiel der Humanmedizin ein. Maio hielt seinen Vortrag in in Gengenbach.

Er wurde 1964 in Italien geboren und kam 1970 nach Gengenbach. Maio studierte Medizin und Philosophie unter anderem in Freiburg und ist heute Inhaber des Lehrstuhls für Medizinethik der Uni Freiburg. 2002 wurde er in die Zentrale Ethikkommission für ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ