Klimawandel

Äschen und Forellen geraten am Hochrhein in Not

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

So, 14. August 2022 um 21:00 Uhr

Kreis Waldshut

Der Rhein ist zu warm und die Zuflüsse trocknen zunehmend aus. Experten bewerten die Lage für die Fische deshalb als kritisch.

Menschen stöhnen, wenn das Quecksilber über 30 Grad steigt. Manche Fische können schon bei 24 Grad Wassertemperatur kaum noch überleben. Äschen und Forellen geraten im Rhein bei der anhaltenden Trockenheit und Hitze allmählich in Not. Ein großes ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und kostenlosem Probemonat, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung