Talking-Heads-Bearbeitung

Angélique Kidjo macht aus "Remain In Light" plakativen Afro-Pop

Stefan Franzen

Von Stefan Franzen

Di, 13. November 2018 um 19:20 Uhr

Rock & Pop

Aus Angst wird seelenvolle Wärme: Die Sängerin Angélique Kidjos hat das vom Afrobeat beeinflusste "Remain In Light"-Album der Talking Heads adaptiert.

Als 1980 "Remain In Light", das vierte Album der New Yorker Wave-Band Talking Heads erschien, stand es für einen Umbruch in der Band und der Popgeschichte überhaupt. Sänger David Byrne kam gerade aus den Sessions zu "My Life In The Bush Of Ghosts" mit Produzent Brian Eno, ein pionierhaftes, elektronisches Album voll Samples arabischer und nordafrikanischer Feldaufnahmen.

Byrne hatte zudem Bücher über die ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ