BZ-Talk aus Freiburg

Anwohnerparkgebühren: Abzocke oder Beitrag zur Verkehrswende?

Manuel Fritsch

Von Manuel Fritsch

Do, 13. Mai 2021 um 19:47 Uhr

Freiburg

30 Euro im Monat statt 30 Euro im Jahr – so viel soll in Freiburg im Schnitt ein Bewohnerparkausweis kosten. Zwei Stadträte diskutieren im BZ-Talk über das Für und Wider der Erhöhung.



Abzocke oder Beitrag zur Verkehrswende? Der Gemeinderat hat nach langer Diskussion beschlossen, die Gebühren für einen Anwohnerparkausweis empfindlich zu erhöhen – von bislang 30 Euro im Jahr auf künftig durchschnittlich 30 Euro im Monat. Kann so der Platz im öffentlichen Raum neu und gerechter verteilt werden? Oder sind die Gebühren nur ein Mittel, Geld in die Stadtkasse zu spülen?

Es gibt immer mehr Autos in Freiburg. Viele Straßen gerade in den innenstadtnahen Vierteln sind zugeparkt. Was kann helfen, die Situation zu entspannen, Anreize oder Gebühren? Und wie können soziale Härten bei höheren Gebühren abgefedert werden? Darüber diskutieren Grünen-Stadträtin Annabelle Kalckreuth und CDU-Stadtrat Bernhard Rotzinger im BZ-Talk am Donnerstag ab 19 Uhr.
Lockdown, Bildung, Wandertipps: Alle BZ-Talks zum Nachschauen