Etabliert

Auch ohne Kinokrise braucht es den Kinoverein Rheinfelden

Leony Stabla

Von Leony Stabla

Di, 18. Juni 2019 um 07:00 Uhr

Rheinfelden

BZ-Plus Vor fünf Jahren gründete sich der Verein Stadtkino, um das geschlossene Ali zu retten – trotz neuen Pächters bleibt der Verein für daie Erweiterung des Filmangebots wichtig.

"Braucht es uns eigentlich noch?" – diese Frage stellte sich der Verein Stadtkino vor fünf Jahren, als das Rheinfelder Kino unter dem Namen Rheinflimmern wiedereröffnete. Frank Trotzki und Gerd Sauer vom Vorstand sind sich einig, diese Frage heute zum fünften Geburtstag des Vereins eindeutig mit einem "Ja" beantworten zu können und laden am Dienstag zu einem kleinen Umtrunk ins Kino vor Beginn des besonderen Films.

Die Lücke zu füllen, die die Schließung des Ali-Kinocenters 2014 in das kulturelle Angebot der Stadt gerissen hat, war der ursprüngliche Gedanke zur Gründung des Vereins. "Wenn sich kein Pächter gefunden hätte, hätten wir versucht, das Kino am Wochenende selbst zu ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ