Account/Login

Unterwegs in der Heimat

Auf dem Naturwaldpfad Schönberg muss man einfach immer dem Hirschkäfer folgen

  • Mi, 29. Mai 2013, 00:00 Uhr
    Ebringen

     

Starten lässt sich der der rund sechs Kilometer lange Pfad an drei Stellen: im Gewann "Fahrnau" im Ebringer Naturschutzgebiet "Jennetal", an der Berghauser Kapelle oder am Schönberger Hof.

Der neunjährigen Maria aus gefällt das...rgrund Marias Klassenkameradin Leonie.  | Foto: Silvia Faller
Der neunjährigen Maria aus gefällt das Stempeln entlang des Ebringer Naturwaldpfades. Links neben ihr Charlotte und im Hintergrund Marias Klassenkameradin Leonie. Foto: Silvia Faller
1/2
Es gibt kein Dorf, das Ausflüglern nicht Rundwanderungen oder Themenpfade anbietet. Der neue Ebringer Naturwaldpfad hebt sich deutlich ab von den Vorstellungen, die man mit einem solchen Pfad verbindet. Denn er erschließt ursprüngliche Waldareale am Schönberg und ermöglicht Einsichten zum Wald als Rohstoffreservoir, aber auch als Lebensraum für Pflanzen und Tiere. Nun liegt auch eine Broschüre vor.
Starten ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar