Auf der Pirsch im Stadtwald

Christine Keck

Von Christine Keck

Do, 21. Februar 2019

Südwest

BZ-Plus In Tübingen dürfen Wildschweine jetzt innerorts gejagt werden.

Die Wärmebildkamera in der Hand, das Gewehr über der Schulter marschiert Peter Storz durchs Dunkel. So schwarz wie Tinte ist die Nacht, es nieselt. Alle paar Minuten bleibt der 43-Jährige stehen, durchkämmt mit der Kamera das Dickicht. Kurz vor Mitternacht ist es einsam im Elysium, so heißt das Stück Tübinger Stadtwald, das seit einigen Jahren für Wildschweine zur Insel der Seligen geworden ist. Es gibt dort reichlich Futter, Platz im Unterholz und keine Feinde. So war es bisher. Mit Storz hat sich das geändert.

Der Mann ist Jäger, bald sein halbes Leben lang, und neuerdings im Auftrag der Stadt Tübingen auf der Pirsch. Ausnahmsweise darf mitten in der Stadt geschossen werden, denn die Wildschweine machen Ärger, so viel Ärger, dass es ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ