Öl-Desaster

Aufatmen am Golf von Mexiko – und neue Ängste

Dietmar Ostermann

Von Dietmar Ostermann

Sa, 17. Juli 2010 um 00:06 Uhr

Ausland

Nach einem Dutzend Versuchen ist es den Technikern von BP endlich gelungen, den Zufluss von Öl in den Golf von Mexiko zu stoppen – zumindest vorerst. An den Küsten der USA hoffen die Menschen inständig, dass es dabei bleibt.

Auf den Bildern aus der Tiefsee herrscht Stille. Mal schimmert das Wasser grünlich, mal blau. Die einzige Bewegung, die auszumachen ist, sind helle Punkte, die träge durch den grellen Scheinwerferstrahl der ferngesteuerten Roboter treiben. Dahinter sieht man einen stählernen Zylinder, Metallstutzen, Gestänge – aber kein Öl. Der braunschwarze Geysir ist erloschen, der hier in heftigen Zuckungen über Monate aus der lecken Macondoquelle in den Golf von Mexiko schoss.
...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung