Auffahrunfall mit Dominoeffekt

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 08. April 2021

Rheinfelden

(BZ). Zu einer Verkettung unglücklicher Umstände kam es bei einem Unfall am Dienstag, 6. April, in der Rheinfelder Innenstadt. Gegen 21.30 Uhr war ein junger Autofahrer wohl zu schnell von der Schildgasse in die Karl-Fürstenberg-Straße abgebogen. Vermutlich aufgrund der erhöhten Geschwindigkeit kam er bei diesem Manöver mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn ab, überfuhr ein Verkehrszeichen und prallte gegen ein geparktes Auto. Doch damit nicht genug. Was dann passierte, erinnert an Dominosteine, die hintereinander aufgereiht und anschließend angetippt werden: Durch die Wucht des Aufpralles wurde der geparkte Pkw auf einen weiteren Pkw geschoben und dieser wiederum auf einen weiteren. Der gesamte Sachschaden beträgt nach Schätzung der Polizei etwa 9000 Euro.