Nationale Debatte

Viele Gelbwesten in Straßburg misstrauen Macrons Plan

Bärbel Nückles

Von Bärbel Nückles

Do, 24. Januar 2019 um 12:25 Uhr

Südwest

BZ-Plus In Frankreich beginnen die nationalen Gesprächsrunden. In Straßburg stellt sich die Frage, wer zu den Gelbwesten gehört. Das Spektrum der Anwesenden ist ein Querschnitt durch die Bevölkerung.

Thierry Michels ist ein freundlicher Abgeordneter. Michels, 58, war in seinem früheren Leben Manager in der Pharmaindustrie. 2017 gehörte er zu den "marcheurs", den neuen Parlamentariern, die mit Emmanuel Macron als Politikneulinge in die Pariser Nationalversammlung einzogen. An diesem Abend begrüßt er als Gastgeber Französinnen und Franzosen zu einer der ersten von Staatspräsident Macron initiierten Gesprächsrunden in Straßburg, die Teil des "Grand débat national" sind.

Seit mehr als zwei Monaten halten die Proteste der Gelbwesten Frankreich in Atem. Wer in die Reihen der Anwesenden schaut, fragt sich, wer wohl ein "gilet jaune" sein mag, ein Aktivist der Gelbwesten. Alle Altersgruppen, Senioren, Studierende, Schülerinnen, Bürgerliche, Angestellte, Altenpflegerinnen, Arbeiter, Gebildete sind vertreten.

"Seit ich arbeite, warte ich darauf, dass sich in diesem Land etwas verändert." Olivier Schmitt, Computerfachmann und "gilet jaune"
Das wird auch später bei den Wortmeldungen deutlich. Es ist ein Querschnitt durch die Bevölkerung und man begreift, wie sehr die Leute mit den gelben Warnwesten einen Nerv getroffen haben. Zu Hunderttausenden haben sie auf Frankreichs Straßen demonstriert, ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ