Zu Sowjetzeiten verboten

Ausstellung in Freiburg zeigt die Geschichte der ukrainischen griechisch-katholischen Kirche

Joachim Röderer

Von Joachim Röderer

Fr, 19. Dezember 2014

Freiburg

Ausstellung in Freiburg zeigt die Geschichte der ukrainischen griechisch-katholischen Kirche, die zu Sowjetzeiten verboten war.

INNENSTADT. "Zum Licht der Auferstehung durch die Dornen der Katakomben" – das ist der Titel einer Ausstellung im Kreuzgang der Kirche St. Martin am Rathausplatz. Dargestellt in Wort und Bild wird die Geschichte der ukrainischen griechisch-katholischen Kirche, die den 25. Jahrestag ihrer Legalisierung feiern kann. Zu Zeiten der Sowjetunion war sie verboten.

Direkt neben dem Trubel des Weihnachtsmarktes finden sich im Kreuzgang der Martinskirche die Schautafeln zur Geschichte der Kirche. Auch in Freiburg gibt es eine kleine ukrainisch griechisch-katholische Gemeinde mit der Pfarrei St. Josafat von Polozk, die ihren Sitz in den Räumlichkeiten von St. Martin hat. Von Freiburg ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung