Schloss Beuggen

Autofahrer überfährt in Rheinfelden beinahe Hochzeitsgäste

Verena Pichler & BZ

Von Verena Pichler & BZ-Redaktion

Mo, 21. September 2020 um 15:28 Uhr

Rheinfelden

Eine Hochzeitsgesellschaft will bei Schloss Beuggen in Rheinfelden ein Feuerwerk ansehen. Auf dem Weg dorthin soll ein Skoda-Fahrer beinahe in die Menge gefahren sein und Kinder gefährdet haben.

Am schönsten Tag des Lebens erlebten ein Brautpaar und seine Gäste am Sonntagabend einen unschönen Zwischenfall. Die etwa 50-köpfige Gesellschaft feierte im Restaurant Schloss Beuggen und begab sich gegen 22.20 Uhr auf eine Grünfläche am Fischerweg, um sich genehmigtes Feuerwerk anzuschauen.

Mit seinem Skoda kam zeitgleich ein 52-Jähriger den Fischerweg in Richtung Riedmatt angefahren. Laut mehreren Gästen soll er den Weg mit einer zu hohen Geschwindigkeit befahren haben und mehrere Kinder seien deshalb von den Eltern auf die Seite gezogen worden, schreibt die Polizei in einer Pressemitteilung.

Skoda-Fahrer verständigt die Polizei selbst

Der Skoda-Fahrer stoppte und ein Hochzeitsgast klopfte an die Scheibe, um diesen zur Rede zu stellen. Unvermittelt soll der 52-Jährige dem Mann ins Gesicht geschlagen haben. Anschließend soll er ausgestiegen und um sich geschlagen haben. Gleichzeitig beschimpfte er die Hochzeitsgäste. Mehrere Gäste konnten die Auseinandersetzung beenden. Der Mann sei nach hause gefahren und habe dort die Polizei verständigt.

Wie der Restaurantbetreiber auf BZ-Anfrage mitteilte, feierte die Gesellschaft nach dem Schreck noch weiter. Viele der Gäste äußerten, dass sie den Mann anzeigen würden.