Account/Login

Industrie

Autozulieferer Mahle lässt die Verlustzone hinter sich

Barbara Schmidt
  • &

  • Di, 16. April 2024, 17:56 Uhr
    Wirtschaft

     

BZ-Abo "Mahle hat die Trendwende geschafft", sagt Arnd Franz, Chef des viertgrößten deutschen Autozulieferers Mahle mit Standort im Wiesental. Eine Bremse ist der lahmende Absatz von E-Autos.

Mahle-Chef Arnd Franz  | Foto: Bernd Weißbrod (dpa)
Mahle-Chef Arnd Franz Foto: Bernd Weißbrod (dpa)
Vor einem Jahr musste Mahle-Chef Arnd Franz der Presse eine tiefrote Bilanz mit einem Minus von 332 Millionen Euro vorstellen. Jetzt können die Stuttgarter auf ein kleines Plus von 26 Millionen Euro verweisen. Der Umsatz von 12,8 Milliarden Euro ist sogar ein neuer Rekord. "Wir haben eine erste Etappe ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

BZ-Abo -Artikel - exklusiv im Abo

Mit BZ-Digital Basis direkt weiterlesen:

3 Monate 3 € / Monat
danach 15,50 € / Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Abonnent/in der gedruckten Badischen Zeitung? Hier kostenlosen Digital-Zugang freischalten.