Bei Löffingen

B31 im Schwarzwald nach Lastwagenunfall wieder frei

Peter Stellmach

Von Peter Stellmach

Di, 07. Juli 2020 um 16:25 Uhr

Löffingen

Die Bundesstraße 31 war am Dienstag bei Löffingen stundenlang gesperrt. Ein Unfall mit einem Sattelzug hatte langwierige Aufräumarbeiten ausgelöst.

Teils chaotische Verkehrsverhältnisse haben am Dienstag in Löffingen, Rötenbach und Oberbränd mit Eisenbach sowie in Neustadt geherrscht. Bis in den Nachmittag quälte sich der Verkehr von der Bundesstraße 31 aus durch die Orte wieder zur B31.

Auslöser war der Fahrer eines Sattelzugs, der gegen 7.35 Uhr, mitten im Berufsverkehr, in Fahrtrichtung Donaueschingen bei der Abfahrt Friedenweiler in einer Baustelle nach rechts von der Straße abkam und die Schutzplanke überfuhr. Das Fahrzeug blieb auf der Konstruktion hängen.

Langwierige Bergung mit verspätetem Kran

Die Unfallstelle lag an einer Straßenüberführung mit steiler Böschung. Ein Umkippen hätte ein Abstürzen zur Folge haben können. Zudem riss der Treibstofftank auf, der Diesel lief aus. Feuerwehren wurden zur Beseitigung der Schmierstoffe hinzugerufen.

Die Bergung des Havaristen verzögerte sich, weil der georderte Spezialkran für Schwerlasten bis fast um die Mittagszeit zur Anfahrt benötigte. Die Bergung an sich nahm weitere Zeit in Anspruch. Sehr zum Leidwesen der Nachbargemeinden, denn nach ersten Staus wurde der Verkehr in Richtung Donaueschingen über Rötenbach und Löffingen umgeleitet, Autos und Lastwagen quälte sich zäh durch die Orte, in Löffingen kam es an der Engstelle am Rathaus immer wieder zu Stillstand.

Polizei sucht Zeugen

Nicht viel anders in der Gegenrichtung, hier führte die Ausweichroute über Dittishausen und Unterbränd nach Oberbränd, wo sich die Situation an der mit einer Ampel geregelten Baustelle beim neuen Gewerbegebiet zuspitzte, bevor es weiterging über den Höchst nach Neustadt wieder auf die B31.

Der Fahrer des Sattelzugs kam bei dem Unfall mit dem Schrecken davon. Die Ursache für sein Abkommen von der Straße ist nicht bekannt. Die Polizei hofft zur Klärung auf Hinweise von Unfallzeugen an das Revier Titisee-Neustadt unter 07651/93360.