Account/Login

Babys für die Holocaust-Überlebenden?

Inge Günther
  • Mi, 24. August 2016
    Ausland

     

Ein immer noch nicht aufgeklärtes Geheimnis aus Israels Anfangsjahren – die verschwundenen Kinder von jüdischen Einwanderern aus dem Jemen.

Eines der Opfer: Die 83-jährige Shosha...ihr  Baby plötzlich verschwunden war.   | Foto: AFP
Eines der Opfer: Die 83-jährige Shoshana Dugma zeigt ein Foto von sich aus den Jahren, als ihr Baby plötzlich verschwunden war. Foto: AFP
Tsahi Hanegbi, Mitglied des israelischen Regierungskabinetts, ist inzwischen überzeugt, dass "hunderte Kinder vorsätzlich gestohlen wurden". Vertreter der jemenitischen Gemeinde sehen darin ein historisches Eingeständnis: Erstmals habe ein israelischer Minister klare ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar