Sternstunden des Musiklebens

Dorothee Philipp

Von Dorothee Philipp

Sa, 28. Dezember 2013

Badenweiler

Edda Moser zu Gast beim Römerbad-Dialog, bei dem die Rede auch auf die Rolle von Frau Sawallisch für die Königin der Nacht kam.

BADENWEILER. Nie zuvor war eine solch furiose Rachearie hingelegt worden, wie sie Edda Moser bei ihrer Einspielung der Zauberflöte 1972 in München zustande brachte. Die Sängerin schaffte es damit sogar, als "Stimme der Menschheit" auf der goldenen Datenplatte an Bord der interstellaren Raumsonde "Voyager 2" das Sonnensystem zu verlassen. Und jetzt sitzt sie im gemütlichen Fauteuil im "Panacée Grand Römerbad", wie das altehrwürdige Hotel in Badenweiler seit neustem firmiert.

Mit Manfred Osten plaudert Edda Moser über ihre großen Zeiten als gefeierte Sängerin, über die Unmöglichkeit, Mozart zu lernen, über Karajan und die dunklen Seiten der Königin der Nacht, über das gesellschaftliche Schattendasein des Liederabends und über ihre Rolle als Donna Anna im Don-Giovanni-Film von Joseph Losey. Der letzte "Römerbad-Dialog" des Jahres beschert den Gästen die Begegnung mit einer temperamentvollen, warmherzigen Frau, die das Publikum bereitwillig einen Blick in ihr Künstlerleben tun lässt, dessen Wege sich mit vielen Größen der Musikszene gekreuzt ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ