Bahnhof im Dornröschenschlaf

Ekkehard Klem

Von Ekkehard Klem

Fr, 10. August 2018

Friesenheim

BZ-Plus Das alte Gebäude in Friesenheim aus dem Jahr 1845 befindet sich noch im Originalzustand, wird aber nicht mehr genutzt.

FRIESENHEIM. Der Friesenheimer Bahnhof war das Ziel der Seniorenriege des TV Friesenheim. Es wurde aber nicht mit der Bahn gefahren, sondern die Geschichte des Bahnhofes gemeinsam recherchiert und unter die Lupe genommen.

Die Gründung einer Eisenbahngesellschaft im benachbarten Elsass zum Bau einer Linie von Basel nach Straßburg im Jahr 1837 führte in Baden zu den Planungen und dem Bau einer Eisenbahn. Man hatte seinerzeit Angst, die Verkehrsströme auf der badischen Seite zu verlieren. In einer außerordentlichen Landtagssitzung am 29. März 1838 wurde beschlossen, von Mannheim über Heidelberg, Karlsruhe, Offenburg, Dinglingen und Freiburg bis zur Schweizer Grenze eine Eisenbahn zu bauen. Im September 1838 war bereits der Baubeginn. Das Teilstück Offenburg – Freiburg wurde am 1. August 1845 fertiggestellt und eröffnet.

Die Strecke war zunächst eingleisig. Um die Sicherheit der Strecke zu überprüfen, hatte ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ