Gefahr geht vom kleinen Birsig aus

sda

Von sda

Do, 25. August 2011

Basel

Um die Folgen des Klimawandels im Griff zu behalten, muss Basel-Stadt dereinst in zweistelliger Millionenhöhe investieren.

BASEL (sda). Maßnahmen gegen die Folgen des Klimawandels erfordern im Kanton Basel-Stadt dereinst Investitionen in zweistelliger Millionenhöhe. Dies zeigt ein Bericht auf, den Experten der Kantonsverwaltung ausgearbeitet haben. Den größten Handlungsbedarf im Stadtkanton ortet der am Mittwoch vorgestellte Klimafolgenbericht bei der Gewässerökologie und der Flusswassernutzung, bei Grund- und Trinkwasser sowie bei Gebäuden und Infrastruktur.

Der Bericht diene den Behörden als langfristige Orientierungshilfe. Maßnahmen seien noch keine beschlossen worden, sagte Umweltminister Christoph Brutschin vor den Medien.

Zu den Folgen der Klimaerwärmung gehört unter anderem die steigende Überschwemmungsgefahr. Überraschenderweise geht diesbezüglich im Stadtkanton das größte Risiko nicht vom ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ