Öffentlicher Verkehr in Basel

Sonntags mehr Züge ins Wiesental

sda

Von sda

Do, 28. Februar 2013 um 16:47 Uhr

Basel

Die Basler Regierung will den öffentlichen Verkehr (ÖV) im Kanton Basel-Stadt in den nächsten vier Jahren weiter ausbauen, auch um Basel als Zentrum der trinationalen Agglomeration weiter zu stärken.

BASEL. Gerade im Bereich S-Bahn und Straßenbahn setzt das jedoch umfangreiche Infrastrukturausbauten voraus. Die dafür nötigen Planungen sollen deshalb bis 2017 intensiv vorangetrieben werden. Damit trage die Regierung auch dem Ziel Rechnung, den motorisierten Individualverkehr innerhalb von zehn Jahren um zehn Prozent zu reduzieren, sagte Bau- und Verkehrsdirektor Hans-Peters Wessels vor den Medien.

Die augenfälligsten Veränderungen sieht das ÖV-Programm bei den Bussen vor, wo gleich drei neue Konzepte vorliegen. So sollen im Raum Wettstein-Riehen- Bettingen die Linien 31 und 38 entflochten werden. Für das Roche-Areal sind zu den Spitzenzeiten pro Stunde 16 Fahrten in beiden Richtungen vorgesehen. Die zweite Neukonzeption betrifft die Buslinien 33 und 48. Der 48-er Bus, der im Großen Rat immer wieder zu Diskussion Anlass gegeben hat, soll künftig auch außerhalb der ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ