Account/Login

Prognose

Baubranche erwartet starken Rückgang beim Wohnungsbau

  • Carsten Hoefer (dpa)

  • Mo, 18. April 2022, 20:33 Uhr
    Wirtschaft

     

Ukraine-Krieg und Corona-Pandemie haben die Lieferketten der Bauindustrie sehr stark gestört. Es droht eine schwerwiegende Folge: Ein Abwürgen des Wohnungsbaus.

Der Wohnungsbau in Bayern und Deutschl... 2023 vor einem Einbruch (Symbolbild).  | Foto: Carsten Hoefer (dpa)
Der Wohnungsbau in Bayern und Deutschland steht nach Einschätzung von Branchenverbänden 2023 vor einem Einbruch (Symbolbild). Foto: Carsten Hoefer (dpa)
Hauptgründe sind Materialmangel und ein rasanter Anstieg der Kosten, bedingt durch Corona-Pandemie und Ukraine-Krieg. Dies macht die Kosten neuer Bauvorhaben sowohl für die auftraggebenden Wohnungsunternehmen, als auch für viele ausführende Baufirmen und Handwerker unkalkulierbar, wie es übereinstimmend in Wohnungs- und Baubranche heißt.
"Da wird es Einbrüche ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar