Bauern fühlen sich eingekesselt

Jelka Louisa Beule

Von Jelka Louisa Beule

Sa, 27. April 2013

Freiburg

BZ-SERIE (TEIL 15): Drei Landwirte im Stadtteil St. Georgen fürchten um ihre Existenz, wenn ihre Äcker zu Bauland werden.

Pferde dösen in der Sonne, andere mümmeln ihr Heu. Rundherum liegen Felder und Wiesen, an den Hängen sind Weinreben zu sehen. Es ist friedlich am Rande des Stadtteils St. Georgen. Nur wie lange noch? Das fragen sich die Landwirte dort, seit sie aus der Zeitung erfahren haben, dass in Freiburg ein neuer Stadtteil gebaut werden soll. Seither sorgen sie sich um ihre Existenz. Im Gespräch sind zwei Gebiete, beide werden zurzeit untersucht. Ein Areal liegt nördlich des Stadtteils Rieselfeld, ein anderes westlich von St. Georgen. "Wenn St. Georgen-West kommt", sagt Landwirt Manfred Vögele und deutet auf seinen Hof, "dann stehen hier demnächst mehrgeschossige Häuser."

Der 43-Jährige ist einer von drei Voller-werbslandwirten, die im einstmals sehr dörflich geprägten St. Georgen noch übrig sind (siehe auch ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ