Waldshut/Lörrach

Bei Motorradkontrollen ahndet die Polizei auch Corona-Verstöße

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 26. April 2021 um 14:50 Uhr

Schopfheim

In der Motorradsaison kontrolliert die Polizei verstärkt auf bestimmten Strecken in den Kreisen Waldshut und Lörrach. Dabei verbuchen die Beamten hauptsächlich Verstöße gegen die Corona-Verordnung.

Wie in den vergangenen Jahren richtet das Polizeipräsidium Freiburg verstärkt ein Auge auf Motorradfahrer. Die Ursachen von Motorradunfällen sollen bekämpft und Motorradlärm vermieden werden. Auch am vergangenen Wochenende, das für Motorradfahrende ideale Bedingungen bot, war die Polizei an den Motorradstrecken präsent, teilte das Präsidium am Montagnachmittag mit.

Am Sonntagmittag, 25. April, richtete die Polizei mehrere Kontrollstellen ein. So auch an der L 159 am Ende des Steinatals bei Bonndorf. Neben der Überwachung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit lag das Augenmerk auf der technischen Vorschriftsmäßigkeit der Zweiräder. Insgesamt wurden 149 Motorräder kontrolliert. Neun Anzeigen gab es wegen der Überschreitung der dort zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h um mindestens 21 km/h, darunter ein Autofahrer.

Es gibt auch Verstöße gegen die Corona-Verordnung

Unrühmlicher Spitzenreiter war ein 67-jähriger Motorradfahrer, der mit gut 180 km/h gemessen wurde. Abzüglich der Toleranzen verblieb eine Überschreitung um 75 km/h. Sechs technisch veränderte Kräder wurden beanstandet. Zwei Motorradfahrer standen mutmaßlich unter Drogeneinfluss. Eine Motorradfahrerin war mit einer "großen" Maschine unterwegs, hatte allerdings nur die Fahrerlaubnis der Klasse A1. Sie wurde wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis angezeigt. Darüber hinaus wurden 33 Verstöße gegen die Corona-Verordnung zur Anzeige gebracht, da die Einreise nach Deutschland zu rein touristischen Zwecken erfolgt war.

Im Kreis Lörrach war weniger los

Ein deutlich geringeres Zweiradaufkommen war an den Kontrollstellen im Landkreis Lörrach feststellbar. An drei Kontrollörtlichkeiten im Bereich von Schopfheim wurden zwei Geschwindigkeitsverstöße und zwölf Verstöße gegen die Corona-Verordnung von Zweiradfahrern geahndet. An einem kontrollierten Pkw war die Betriebserlaubnis erloschen, drei Motorräder wurden wegen technischer Mängel beanstandet.

Mindestens bis Oktober sind an jedem Wochenende solche und ähnliche Kontrollen an unterschiedlichen Orten geplant. Entsprechend hoch wird das Entdeckungsrisiko sein.