Fall aus Freiburg

Bekam ein TB-Patient im Pflegeheim seine Medizin nicht regelmäßig?

Frank Zimmermann

Von Frank Zimmermann

Di, 18. Februar 2020 um 16:42 Uhr

Südwest

BZ-Plus Die Nachlässigkeit des Pflegepersonals in einem Freiburger Seniorenheim soll für einen an Tuberkulose erkrankten 85 Jahre alten Mann gravierende Folgen gehabt haben. Lebenswichtige Medikamente blieben wohl liegen.

Christina Bolm erinnert sich noch genau an den Juni 2018. Damals stand sie vor der Entscheidung: Soll sie ihren damals fast 84-jährigen pflegebedürftigen Vater, der vier Monate wegen einer offenen Tuberkulose (TB) isoliert in der Universitätsklinik behandelt wurde, in einem Freiburger Seniorenwohnheim unterbringen – obwohl sie gehört hatte, dieses habe einen schlechten Ruf? Die Zusage für einen Heimplatz dort hatte sie – was keine Selbstverständlichkeit ist, wenn es schnell gehen soll. "Ich habe es dann trotzdem versucht." Heute hält sie das für einen großen Fehler.

Nun, eineinhalb Jahre später, klagt die Familie Bolm vor dem Landgericht gegen die Senioreneinrichtung – im Raum steht ein Schmerzensgeld in Höhe von 90.000 Euro, betroffen sind insgesamt vier TB-infizierte Menschen.

Ein Blick zurück: Nach dem Tod seiner Frau Ende 2017 verschlechtert sich Günther Bolms Gesundheitszustand rasch. Im Februar 2018 stellen Ärzte bei ihm eine ansteckende, offene TB fest. Vier Monate lang muss er stationär behandelt werden – zuerst im Freiburger St.-Josefskrankenhaus, dann in der Universitätsklinik. Bei seiner Entlassung ist klar, dass Günther Bolm Pflege brauchen würde, weshalb Christina Bolm trotz besagter Zweifel das Angebot der Pro Seniore Residenz Freiburg annimmt, die sich in unmittelbarer Nachbarschaft ihres eigenen Zuhauses befindet.

In den Packungen waren viel zu viele Medikamente übrig
Am 8. Juni 2018 bezieht Günther Bolm in der Senioreneinrichtung ein Einzelzimmer mit Bad. Das Pflegepersonal hat dafür zu sorgen, dass er in den folgenden sechs Monaten täglich die zwei Tuberkulose-Medikamente Eremfat und Isozid verabreicht bekommt. Dafür hat der Hausarzt ein Rezept jeweils für eine 100er-Packung ausgestellt.

Sechs Wochen später hat Günther Bolm seine erste TB-Nachsorge; alles ist soweit in Ordnung. Weitere sechs Wochen ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ