Firmengruppe RMA

Bestechungsvorwürfe gegen Mitarbeiter einer Ortenauer Firma

Moritz Lehmann und Jörg Buteweg

Von Moritz Lehmann & Jörg Buteweg

Do, 26. Oktober 2017 um 20:02 Uhr

Wirtschaft

BZ-Plus Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Mitarbeiter der in Rheinau und Kehl ansässigen Firmengruppe RMA. Es bestehe der Verdacht auf Bestechung. Die Firma weist die Vorwürfe zurück.

Die Staatsanwaltschaft Mannheim ermittelt gegen drei Manager der in Rheinau und Kehl ansässigen Firmengruppe RMA sowie einen mutmaßlich russischen Staatsbürger. Es bestehe der Verdacht auf Bestechung. Demnach wird auch wegen eines möglichen Zusammenhangs zum Erdgas-Pipelineprojekt Nord Stream ermittelt. Die Firma sagt, dass es sich bei den Geldern um Provisionszahlungen gehandelt habe. Einen Zusammenhang mit dem Pipelineprojekt bestreitet sie.

Gegenstand der Ermittlungen sind Zahlungen ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ