Account/Login

Buch "Zeitenwende"

Bildung in Lahr: Wie in der Stadt Wissen vermittelt wird

Juliana Eiland-Jung
  • Mi, 08. Januar 2020, 06:13 Uhr
    Lahr

     

BZ-Plus Das Buch "Zeitenwende" beschreibt die Entwicklung Lahrs über die vergangenen 25 Jahre. Die Beiträge von BZ-Redakteuren und -Mitarbeitern werden in gekürzter Form veröffentlicht.

Futuristisch wirkt der Anbau des Schef... Jahren 2008 und 2009 errichtet wurde.  | Foto: Christoph Breithaupt
Futuristisch wirkt der Anbau des Scheffel-Gymnasiums, der in den Jahren 2008 und 2009 errichtet wurde. Foto: Christoph Breithaupt
1/4
Was zählt zur Bildung? Ist Kinderbetreuung Bildung oder Soziales? Sind die Angebote des Mehrgenerationenhauses Bildung oder Freizeitgestaltung? Machen wir es pragmatisch. Bildung soll hier heißen: Kindertageseinrichtungen, Schulen, Volkshochschule, Mediathek, Musikschule. Außen vor bleiben sonderpädagogische Einrichtungen sowie Bildungsangebote zum Beispiel in der Stadtmühle oder der kirchlichen Bildungswerke.
Um mein Resümee vorweg zu nehmen: Trotz vieler Probleme hat Lahr den Wandel im Bildungsbereich klug und weitsichtig gestaltet. Daran beteiligt waren die Stadtverwaltung, aber auch viele Bürgerinnen und Bürger, die sich ehrenamtlich engagieren. Die Stadt hat für dieses Engagement gute Rahmenbedingungen geschaffen. Viele Mitarbeiter der Stadt und freier Träger arbeiten hoch engagiert und kompetent, zum Beispiel in der ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar