Klimawandel

Brandstiftung als Problem für den Klimawandel

Frank Grotelüschen

Von Frank Grotelüschen

Sa, 25. Mai 2013

Bildung & Wissen

Wie sich große Feuer auf die Erderwärmung auswirken

Das Klima ist eine hochkomplexe Angelegenheit – weshalb es den Forschern so schwer fällt, präzise Prognosen abzugeben. Denn es wird durch viele Faktoren beeinflusst: Sonneneinstrahlung, Treibhausgase, Weltmeere. Ein anderer Faktor aber wird bisher meist außer Acht gelassen: Waldbrände und Großfeuer. Erst allmählich wird den Experten klar, dass vor allem Waldbrände unser Klima spürbar verändern – und umgekehrt vom Klimawandel beeinflusst werden.

"Jedes Jahr brennen mehr als 400 Millionen Hektar ab, eine Fläche größer als Indien", sagt Silvia Kloster vom Max-Planck-Institut für Meteorologie in Hamburg. Oft sind es Blitzeinschläge, die Holz entzünden und ganze Wälder vernichten. Diese verheerenden Feuersbrünste haben das Antlitz unseres Planeten seit Urzeiten geprägt. "Bei einer Welt ohne Feuer hätten wir wesentlich mehr Wälder auf der Erde", sagt Kloster. "Dann würde es viel weniger Savannen ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ