Die Volksbildung kommt teurer

Manfred Frietsch

Von Manfred Frietsch

Fr, 21. Januar 2011

Bötzingen

Jahresdefizite des Volksbildungswerkes Bötzingen steigen.

BÖTZINGEN/EICHSTETTEN. Das Volksbildungswerk Bötzingen (VBW) hat in den letzten Jahren stetig größere Defizite erwirtschaftet. Auch im nun begonnenen Jahr 2011 wird der Fehlbetrag, der durch den Gemeindeverwaltungsverband Kaiserstuhl/Tuniberg getragen wird, voraussichtlich wieder steigen. Die Verbandsversammlung hat beschlossen, nun auch die Umlage ihrer Gemeinden Bötzingen, Eichstetten und Gottenheim zu erhöhen, um 10 Cent auf 5,40 Euro je Einwohner, um so den Verbandshaushalt 2011 zu finanzieren.

Ursachen für das steigende VBW-Defizit sind zum einen, dass seit 2003 die Zuschüsse des Landes gedrosselt wurden und die des Kreises seit 2005 sogar ganz entfielen. Zum anderen sind höhere Teilnehmergebühren für einzelne Angebote kaum durchsetzbar, wenn diese genügend Teilnehmer finden sollen. Insgesamt ist die Zahl der Teilnehmer und der angebotenen Kurse seit einigen Jahren etwa gleichbleibend, die Kosten sind dabei nur ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

50%-SPAR-ANGEBOT: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Hier sparen.

Um pro Monat 5 Artikel kostenlos zu lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel - registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ