Stadtseniorenbeirat koordiniert das Angebot

Breisach hilft Senioren der Stadt bei der Buchung eines Impftermins

Gerold Zink

Von Gerold Zink

Mi, 13. Januar 2021 um 15:45 Uhr

Breisach

Betagte Menschen haben oft Probleme, online oder telefonisch einen Impftermin zu vereinbaren. In Breisach naht jetzt Hilfe.

Die Breisacher Stadtverwaltung wird in Zusammenarbeit mit dem Stadtseniorenbeirat, der ehrenamtlichen Corona-Hilfe sowie der Breisach-Touristik die Kampagne des Bundes zur Corona-Schutzimpfung unterstützen und insbesondere älteren Bürgerinnen und Bürgern bei der Buchung eines Impftermines helfen.

Nach Angaben von Bürgermeister Oliver Rein und Dezernentin Barbara Starz ist es für ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger oftmals schwierig, online oder telefonisch einen Impftermin zu vereinbaren. Um den betagten Bewohnern der Stadt den Weg zu einer Impfung zu erleichtern, stünden deshalb von Montag, 18. Januar, an, der Stadtseniorenbeirat, die ehrenamtliche Corona-Hilfe sowie die Mitarbeiterinnen der Breisach-Touristik helfend zur Verfügung.

Die Koordination des Hilfsangebotes erfolgt über den Stadtseniorenbeirat. Dessen Vorsitzender Michael Mros ist von Montag bis Freitag zwischen 9 und 12 Uhr unter Telefon 07667/941648 oder 0174 /3059707 zu erreichen. Das Team des Seniorenbeirats bietet darüber hinaus auch persönliche Sprechstunden montags, mittwochs und freitags zwischen 10 und 12 Uhr in der Spitalkirche an.

Die Erfahrung hat laut Bürgermeister Rein gezeigt, dass die Buchung eines Impftermins nicht gerade einfach ist. Die Telefonnummer 116117 ist meist stundenlang besetzt und das Online-Verfahren, mit dem ein Impftermin vereinbart werden kann, hat gewisse Tücken. Deshalb würden nun Seniorenbeirat, die ehrenamtliche Corona-Hilfe sowie die Breisach-Touristik ihre Hilfe anbieten. Im Bedarfsfall könne über den Stadtseniorenbeirat auch ein Fahrdienst zum Impfzentrum organisiert werden.