Ermittlungen

Brennende Autos an der Haslacher Straße – Polizei geht von Brandstiftung aus

Sina Schuler

Von Sina Schuler

Mi, 23. Oktober 2019 um 14:35 Uhr

Freiburg

An der Haslacher Straße haben in der Nacht zum Mittwoch zwei Fahrzeuge gebrannt. Die Polizei geht davon aus, dass die Brände vorsätzlich gelegt worden sind.

Unbekannte haben in der Nacht zum Mittwoch zwei Fahrzeuge angezündet. Um 3.19 Uhr meldeten Zeugen nach Polizeiangaben ein brennendes Auto, das an der Haslacher Straße auf Höhe der Hausnummer 126 geparkt war. Kurz darauf stellten Beamten ein weiteres brennendes Fahrzeug im Bereich Vogesenstraße und Einmündung Rabenstraße fest. Dieser Brand griff auf ein nebenstehendes Auto über.

Auch in Brühl brannte ein Auto

Bereits in der Nacht von Montag auf Dienstag wurde ein Fahrzeug an der Waldkircher Straße in Brühl auf Höhe der Hausnummer 39 mutmaßlich durch unbekannte Täter in Brand gesetzt, wie die Polizei am Mittwoch weiter mitteilt. Das Feuer wurde von Zeugen gegen 5.40 Uhr bemerkt.

Personen kamen durch die Brände nicht zu Schaden. Die Höhe des Sachschadens ist derzeit noch nicht bekannt. Bei den Fahrzeugen handelt es sich um einen Ford, einen Opel und einen Toyota.

Polizei nennt keine Details

"Wir können zu den Details nichts sagen", so Polizeisprecher Özkan Cira. "Die Kripo ermittelt in alle Richtungen." In der Nummer 126 an der Haslacher Straße befindet sich der Sitz des Immobilienkonzerns Vonovia, der zuletzt in der Kritik war.
Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder sonstige Hinweise zu den Tätern geben können, sich unter Tel.  0761/882-5777 zu melden.