Account/Login

Möglicher Coronavirus-Impfstoff

Bundesregierung empört über US-Begehrlichkeiten an Tübinger Pharma-Unternehmer

  • dpa

  • Mo, 16. März 2020, 08:51 Uhr
    Südwest

     

Versucht US-Präsident Trump den möglichen Corona-Impfstoff einer Tübinger Firma für die USA zu sichern? Berlin reagiert empört – und die Firma versichert, keine Profit schlagen zu wollen.

Ein Mitarbeiter der Tübinger Firma CureVac.  | Foto: Sebastian Gollnow (dpa)
Ein Mitarbeiter der Tübinger Firma CureVac. Foto: Sebastian Gollnow (dpa)
1/2
Zwischen Deutschland und den USA gibt es in der dramatischen Coronavirus-Krise Streit um ein Tübinger Pharma-Unternehmen, das an einem Impfstoff arbeitet. Auf die Frage, ob es aus der US-Regierung den Versuch gegeben habe, das deutsche Unternehmen CureVac für eine sehr hohe Geldsumme zu übernehmen, sagte Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) am Sonntag in Berlin: "Ich kann nur sagen, dass ich heute mehrfach gehört habe von Regierungsmitgliedern, dass dies zutrifft und dass wir da morgen im ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar